Akkordeon spielen lernen für Anfänger*innen – das könnte dich interessieren

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Überlegst du dir aktuell, ob du Akkordeon spielen möchtest? Du hast zu diesem – zugegebenerweise ein wenig ausgefallenen – Instrument aber noch ein paar Fragen? Damit bist du nicht alleine. Aus diesem Grund haben wir für dich die wichtigsten Fragen rund um das Akkordeon spielen lernen beantwortet.

akkordeon, spielen, musik, instrument, spielen lernen
Akkordeon spielen lernen - so klappt es mit den ersten Schritten

Was ist das Akkordeon für ein Instrument?

Dem Akkordeon eilt ein Ruf von Jahrmarkt, von Strasseninstrument, manchmal auch von Volksmusik voraus. Völlig zu Unrecht, denn in der Tat handelt es sich bei diesem auch als Ziehharmonika oder Schifferklavier bekannten Instrument um ein sogenanntes Handzuginstrument. Das bedeutet, dass der Ton durch einen Zug oder Druck auf einen Balg erzeugt wird. Durch diesen Zug oder Druck werden freischwingende, durchschlagende Zungen bewegt, die dann Einzeltöne oder mechanisch voreingestellte Akkorde erzeugen. Das Akkordeon ist also in allen Belangen ein aussergewöhnliches Instrument – weder ein Blas- noch ein Streichinstrument. Stattdessen ist es ein Aerophon, bei dem auf der rechten Seite, also dem Diskantteil, die Tastatur abgewinkelt angebracht ist. Auf der linken Seite befindet sich die Bassgruppe mit den Registern, auf die wir später noch einmal eingehen.


Welche Arten von Akkordeon gibt es?

Es gibt grundsätzlich wechseltönige (hier noch ein- und mehrreihige) Akkordeons und gleichtönige (hier Knopfakkordeon und Pianoakkordeon) Modelle. Diese Bauarten werden noch in verschiedene, oft regional geprägte Instrumente unterteilt.

akkordeon, tasten, kind, unterricht

Aus welchen Teilen besteht das Akkordeon?

- Balg

Dieses Bauteil erzeugt den für das Akkordeon typischen Sound und es liegt zwischen dem rechten und dem linken Manual. Es wird aus Stoff und Pappe mit Leder und Metall gebaut und erzeugt den Druck oder das Vakuum – die Luft wird dann über die Stimmzungen geleitet und die Vibrationen erzeugen den Schall. Eine der Hauptfunktionen des Balgs ist die Steuerung der Lautstärke eines Tons. Dazu solltest du wissen, dass die Tasten, anders als beim Klavier, nicht anschlagsdynamisch sind. Das heisst, dass du durch stärkeres oder leichteres Drücken der Tasten keine andere Lautstärke erzeugst. Das passiert wiederum durch die Intensität des Drucks und Zugs. Durch den Balgwechsel, also die Änderung der Richtung von Druck auf Zug, hast du darüber hinaus noch die Option, verschiedene Artikulationen zu spielen. Das kannst du dir vorstellen wie bei einem Streichinstrument, bei dem die hauptsächliche Artikulation über den Bogenwechsel stattfindet. Ausserdem kannst du über den Balg einen Ton wiederholen, ohne die Taste erneut drücken zu müssen. Dieser Balgwechsel ist auch eine charakteristische Spieltechnik.

- Stimmstöcke

Sie bilden wesentlich das Innenleben des Akkordeons und bestehen in der Regel aus Holz. Die Technik zu erläutern, mit der Stimmstöcke den Ton erzeugen, würde an dieser Stelle zu weit führen. Du kannst dir merken, dass sie das Klangbild des Akkordeons stark beeinflussen.

- Stimmplatten und Ventile

Auch sie sind ein wesentlicher Bestandteil des Akkordeons. Die Qualität der Stimmplatten bestimmt wesentlich die Tonqualität, wenn es um Lautstärke, Dynamik, Klangfarbe und Tonhaltigkeit geht. In vielen Instrumenten werden maschinell hergestellte Stimmplatten eingesetzt. Das ist in der Regel auch völlig ausreichend. Qualitativ besonders hochwertige Konzert-Akkordeons verwenden handgefertigte Stimmplatten.

- Register

Gegenüber der Tasten auf der Diskantseite befinden sich die Register. Hier hast du die Option, unterschiedliche Klangfarben zuzuschalten. Lediglich sehr einfache Instrumente verzichten auf den Einsatz von Registern.

- Korpus

Er umschliesst alle Bauteile und bildet die mechanische Basis für die verbauten Teile. Die klangliche Seite des Akkordeons wird von der Bauform des Korpus nur unwesentlich beeinflusst. Das eingesetzte Material leistet einen kleinen Beitrag zur Klangqualität. Wichtig ist vor allen Dingen ein stabiles und gleichzeitig leichtes Material. Wurde früher häufig Fichtenholz in der Vollholzvariante verbaut, fand inzwischen Mehrschichtholz Einzug in den Akkordeonbau. Diese Tatsache verschaffte dem Akkordeon hervorragende akustische Ergebnisse. Es gibt Einzelanfertigungen mit einem Korpus aus Plexiglas, das ebenfalls zufriedenstellend klingt, aber etwa doppelt so schwer ist wie Mehrschichtholz. Kunststoffkorpusse verzeichnen deutliche Abstriche im Klang.

akkordeon, bald, afänger

Welche Vorteile hast du, wenn du Akkordeon spielst?

Das Akkordeon ist ein ausgefallenes Instrument und es kann sehr leicht zu deiner Lieblingsbeschäftigung werden. Dafür gibt es gute Gründe:

  1. etwas Neues lernen: Wenn du dich für das Akkordeon entscheidest, beweist du damit Mut. Denn Klavier, Gitarre oder Schlagzeug spielen viele, aber das Akkordeon ist nach wie vor ein Exot unter den Instrumenten.

  2. Koordination: Das Zusammenspiel von rechter und linker Hand verbessert ganz klar deine Bewegungsabläufe. Die rechte Hand ist für die Melodie zuständig, während die linke Hand den Bass beisteuert.

  3. Entspannung: Musizieren kann Stress abbauen und da bietet dir das Akkordeon eine Menge Freiheiten. Denn du kannst es neben der bekannten Volksmusik auch für Folklore, klassische Musik, Rock und Pop einsetzen.

Gibt es das Akkordeon in unterschiedlichen Grössen?

Ja, es gibt vier wesentliche Grössen des Akkordeons:

  • S: Mit 48 Bassknöpfen kannst du hier alle wesentlichen Tonarten spielen.

  • M: Die 72 Bassknöpfe bilden den kompletten Quintenzirkel ab.

  • L: 96 Bassknöpfe bringen dich auch zu entfernten Tonarten.

  • XL: Bei 120 Bassknöpfen kannst du alles spielen, was dir einfällt.

Sollte ich das Akkordeon im Sitzen oder Stehen spielen?

Kleine Instrumente oder kurze Passagen kannst du gut im Stehen spielen. Sobald du aber ein grösseres Instrument und / oder ein anspruchsvolles Stück hast, solltest du dich setzen. Für deinen Spielkomfort solltest du darauf achten, dass die Rückengurte gut eingestellt sind. Ein besonderes Augenmerk solltest du darauf richten, dass sie nicht zu locker sitzen. Denn dann würde es schwerfallen, das Akkordeon sicher zu spielen.


Wofür ist der kleine Knopf bei den Bassknöpfen da?

In der Nähe der Bassknöpfe findest du einen kleinen einzelnen Knopf. Es handelt sich dabei um den sogenannten Luftknopf. Er öffnet ein Ventil, ohne dass ein Ton ertönt. Aber warum solltest du einen Knopf drücken und keinen Ton erzeugen wollen? Das kann dann passieren, wenn du den Balg öffnen oder schliessen willst, ohne spielen zu wollen. Denke beispielsweise an das Ende eines Stücks. Wenn du dann mit geöffnetem Balg aufhörst, willst du in einem Konzert ja keinen Zusatzton erzeugen, um das Instrument zu schliessen. Andererseits solltest du das Instrument auch nicht mit geöffnetem Balg transportieren, denn wenn dieser Schaden nimmt, ist das Instrument schwer beschädigt und schlimmstenfalls sogar unbrauchbar.

akkordeon, tasten, musikunterricht

Mein Kind möchte gerne Akkordeon spielen lernen – ich habe Bedenken, dass es noch zu klein sein könnte. Ab welchem Alter kann es Akkordeon spielen lernen?

Alle Welt spricht davon, dass man Kinder früh an Musik heranführen sollte. Für das Akkordeon gilt allerdings eine Untergrenze von 6 bis 7 Jahren. Zwar wirst du deinem Kind zunächst ein kleines Akkordeon in die Hand geben, meistens ein S-Modell mit 48 Bässen. Aber dennoch braucht es etwas Kraft, um das Instrument sicher führen zu können.


Ich selbst träume schon sehr lange davon, Akkordeon spielen zu lernen. Bin ich nicht vielleicht schon zu alt dafür?

Wir können es gar nicht oft genug betonen: Man ist nie zu alt, um ein neues Instrument zu lernen. Das gilt auch für das Akkordeon. Im Gegenteil – das Akkordeon ist ein sehr geselliges Instrument und das ist für Erwachsene sehr interessant.


Ist es schwer, das Akkordeon zu lernen?

Es ist vielleicht etwas herausfordernd, aber mit etwas Übung wirst du schon bald schöne Töne mit dem Akkordeon erzeugen können. Konzertreif sind die meisten Spieler*innen mit 3-4 Jahren Übung. Das klingt lange, aber dann bist du wirklich in der Lage, auch mit anderen zusammen zu spielen. Wichtig ist, dass du möglichst regelmässig übst. Strebe ruhig täglich kurze Übeeinheiten an. Dann entwickelst du an der richtigen Stelle Muskeln, ohne dich übermässig anstrengen zu müssen.


Muss ich das Akkordeon immer solistisch einsetzen?

Nein. Es gibt tolle Kompositionen, in denen das Akkordeon einem Orchester erst den richtigen Sound mitgibt. Das gilt sowohl für Populärmusik wie auch für klassische Kompositionen. Auch reine Akkordeongruppen sind möglich.

akkordeon, tasten, spielen, musik

Sollte ich mir direkt ein Instrument kaufen?

Das ist nicht nötig. Es gibt gute Services, bei denen du Instrumente mieten kannst. Lass dich hier am besten von deiner Lehrperson beraten. Sie kennt gute Anbieter, denen du vertrauen kannst und die auch gute Angebote bereitstellen. So musst du dich nicht direkt für ein eigenes Instrument entscheiden, kannst aber bereits erste Erfahrungen am Instrument sammeln.


Was kostet ein Akkordeon?

Wie bei den meisten Instrumenten gilt: Es gibt unterschiedliche Preisklassen. Ein hochwertiges Akkordeon für Profis und Fortgeschrittene kann schon einmal 5'000 CHF oder mehr kosten. Für Einsteiger empfehlen wir Modelle zwischen 350 und 500 CHF. Damit erzeugst du einen guten Klang. Manche Mietservices bieten auch die Möglichkeit des Mietkaufs. Dabei mietest du das Akkordeon für eine Zeit und kannst es dann irgendwann abkaufen, wobei ein Teil der gezahlten Miete auf den Kaufpreis angerechnet wird.


Ich bin noch unsicher, ob ich wirklich Akkordeon spielen sollte. Kann ich Probestunden bekommen?

Wir haben uns entschieden, kleine Lektionspakete anzubieten. Dadurch hast du eine überschaubare Anzahl an Lerneinheiten, in denen du dir aber schon ein gutes Bild vom Unterricht machen kannst und auch ein Gespür für die Lehrperson entwickelst.


Kann ich mir auch selbst das Akkordeon spielen beibringen?

Es gibt tolle Videos, auch auf kostenlosen Plattformen, die dir den Einstieg in das Akkordeon spielen lernen erleichtern können. Wenn du aber wirklich Akkordeon spielen lernen möchtest, empfehlen wir dir eine qualifizierte Lehrperson. Denn sie kann dir wertvolle Tipps geben und bei Spielfehlern direkt eingreifen. Dadurch gewöhnst du dir gleich die richtige Spieltechnik an und machst deutlich schnellere Fortschritte. Vereinbare doch direkt ein paar Lektionen.


Hast du noch mehr Fragen?

Wenn du noch mehr Fragen hast, zögere bitte nicht, Kontakt aufzunehmen. Gerne beraten wir dich und beantworten dir deine Fragen. Wir freuen uns auf dich.

4 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
STUDENT DE.png
TEACH DE.png
INSURANCE EN.png
INSTRUMENT DE_New.png
LinkedIn Banner NEW (1).png

Als Lehrer*in registrieren