top of page

Dein erstes Klavier kaufen – ein Leitfaden

Aktualisiert: 11. Juli 2023

Wenn du Klavier spielen lernst, steht irgendwann die Frage im Raum, ob du dein eigenes Klavier kaufen solltest. Um ein Klavier zu Hause zu haben, gibt es unterschiedliche Ansätze. .

klavier kaufen will gelernt sein
Das Klavier - ein tolles Instrument für Einsteiger*innen

Welches Modell willst du nutzen?

Frage dich als erstes, wie viel Geld du investieren möchtest. Ein analoges Klavier ist deutlich teurer als ein digitales. Ein analoges Klavier hat dafür direkt die gewichteten Tasten, was wiederum nicht alle digitalen Modelle bieten. Mit gewichteten Tasten bekommst du direkt ein Gefühl für Anschlagsdynamik, was vorwiegend qualitativ hochwertige digitale Pianos haben.


Wenn du viel Platz hast und direkt eine grössere Investition tätigen möchtest, kannst du dir auch einen Flügel kaufen. Dieser bietet dir den Vorteil, dass du einen fantastischen Sound hast. Einen Flügel können aber allein aufgrund der Masse nur wenige Menschen aufstellen.


Neben Platz und Geld gibt es auch noch die Überlegung, in welcher Nachbarschaft du wohnst. Wenn du viele Nachbarn hast und / oder gerne zu Zeiten üben möchtest, zu denen viele zu Hause sind, kann ein E-Piano dir den Vorteil mitbringen, dass du einen Kopfhörer anschliessen kannst und du auch die Lautstärke manuell einstellen kannst. Dadurch bist du zeitlich absolut flexibel. Die Kaufberatung für E-Piano und analoges Piano fällt unterschiedlich aus, deshalb werden wir diese beiden Bereiche jetzt getrennt voneinander betrachten.

das klavier und seine tasten

Dein erstes E-Piano kaufen

Wenn du ein E-Piano kaufen willst, solltest du auf die gesamte Ausstattung achten.

Kannst du einen Kopfhörer anschliessen? Dieses Feature ist quasi bereits Standard. Wie gut ist dieser Anschluss verarbeitet und an welcher Stelle erfolgt er? Brauchst du ein sehr langes Kabel am Kopfhörer? Gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit, einen Bluetooth Kopfhörer anzuschliessen?

Welche zusätzlichen Samples hat das E-Piano? Mit Samples sind die vorprogrammierten Tasten gemeint. Viele Samples sind gut, wenn du vor allen Dingen mit Effekten arbeiten möchtest. Möchtest du das nicht, reichen einige Basics.


Hat das E-Piano Pedale? Dann handelt es sich um ein hochwertiges Modell. Denn dann kannst du den Ton länger halten oder auch direkt abkürzen. Wie klingt der Ton an sich? Gibt es Unterschiede in den Oktaven? Manchmal klingen die hohen Oktaven schrill und / oder die unteren sehr dumpf. Ein gutes E-Piano erkennst du daran, dass alle Oktaven gleichmässig angenehm klingen.


Wie sieht es mit der Anschlagsdynamik aus? Ein gutes Fingergefühl und ein angenehmes Spielen entwickelt sich erst dann, wenn du über eine Anschlagsdynamik die Lautstärke verändern kannst.

Musik lebt von diesen Features und auch, wenn du sie am Anfang noch nicht wirklich beherrschst, wirst du im Lauf der Zeit den Anspruch haben, deine Musik in Abstufungen zu präsentieren.

Achte auch darauf, ob hochwertige Lautsprecher verbaut sind. Denn diese geben den Sound deines Spiels wieder. Und dein Spiel kann noch so hochwertig sein – wenn die Lautsprecher den Klang nicht wiedergeben können, wirst du nur wenig Spass haben.


Wie intuitiv ist das E-Piano zu bedienen? Hat es ein verständliches Display? Oder wurde nur minimalistisch programmiert und du musst alles durch Ausprobieren herausfinden? Finde vor allen Dingen eine gute Mischung – und zwar aus Funktionalitäten und Sound. Die Regel „Viel hilft viel“ gilt nicht. Zwar ist es eine Tatsache, dass gerade Hersteller von günstigen E-Pianos auf Knöpfe und Regler verzichten. Aber viele Verstellmöglichkeiten sind auch nicht der unmittelbare Garant für einen tollen Klang.


Wenn du dich für einen Shop entscheiden möchtest, solltest du unbedingt auf die Möglichkeit eines Probespiels achten. Denn nur, wenn du ein Instrument einmal anfassen und direkt in Augenschein nehmen kannst, bekommst du ein Gefühl dafür.

das e-piano oder digital piano

Dein erstes analoges Klavier kaufen

Beim analogen Klavier gibt es natürlich nicht die vielfältigen Einstellungen. Hier geht es in erster Linie um die handwerkliche Verarbeitung. Umso wichtiger ist es da, dass du das Instrument einmal anspielen kannst. Denn viele Aspekte beim analogen Klavier sind Gefühlssache. Neben renommierten Herstellern wie Yamaha, Bechstein, Schimmel, Steinway and Sons und Co. gibt es inzwischen auch viele kleine Labels, die gute Qualität liefern können. Auf allzu billige Angebote solltest du bei einem analogen Klavier nicht setzen. Natürlich kannst du da auch einmal Glück haben – die grosse Masse der Billigklaviere kann aber auf Dauer nicht den Ansprüchen von Musiker*innen genügen. Über analoge Klaviere haben wir auf der Plattform einen eigenen Artikel, den du hier findest.


Eine weitere Überlegung besteht in der Erwerbsmethode.


Klavier kaufen

Ein Klavier zu kaufen ist erst dann sinnvoll, wenn du dir sicher bist, dass du oder dein Kind wirklich bei diesem Modell bleiben möchtet. Dann kann es eine schöne Motivation darstellen, dass das eigene Klavier wirklich bei dir steht. Dann solltest du auch einige Zeit in die Recherche investieren. Befrage auch gerne deine Lehrperson, denn sie hat die Erfahrung mit dem Instrument und kann dir wertvolle Hinweise geben. Ebenfalls ist, wie bereits angesprochen, die Möglichkeit des Probespielens so oder so sinnvoll.


Überlege dir, ob du ein neues Instrument kaufen möchtest oder ein gebrauchtes. Bei den gebrauchten Modellen hast du den Vorteil, dass du oft günstiger liegst. Gleichzeitig kommt es hier stark auf den Zustand des Instruments an. Du kannst Glück haben und ein echtes Schnäppchen erwischen. Oder du investierst Geld und jeder Rappen ist verschwendet. Auch bei gebrauchten Modellen kannst du in der Regel einmal zur Probe ein paar Tasten drücken. Achte gleich auf deinen ersten Eindruck, denn dieser täuscht nicht.


Bei einem neuen Modell – ob online gekauft oder vor Ort – musst du dir weniger Gedanken um den Zustand machen, sondern vor allen Dingen um die Qualität des Instruments an sich.

klavierspielen lernen

Klavier mieten

Gerade, wenn du noch am Anfang deiner Klavierlaufbahn stehst, kann es durchaus attraktiv sein, dass du dir dein Klavier erst einmal mietest. Dann gibt es häufig die Option, dass du Beiträge für die Miete anteilig auf den Kauf angerechnet bekommst, falls du dich dafür entscheidest, das Instrument anzunehmen. Bei einer Miete hast du den Vorteil, dass du bei überschaubaren Kosten liegst und dich nicht direkt festlegen musst.


Entscheidung nach Alter

Viele Menschen denken, für Kinder muss es erst einmal nicht die tollste Qualität des Instruments sein. Das ist nur bedingt korrekt. Denn auch Kinder haben mitunter ein gutes Gehör und wenn das Instrument minderwertig klingt, wird sich nie der Spass am Spielen einstellen. Natürlich musst du nicht direkt den hochwertigsten Flügel im Wohnzimmer unterbringen. Eine solide Qualität sollte es aber schon sein. Bedenke immer: Nicht nur dein Kind wird diesen Klang in der nächsten Zeit öfter hören. Auch ihr als Eltern werdet beim Üben anwesend sein. Tatsächlich geben die meisten Lehrpersonen erst dann Unterricht für Kinder, wenn diese aus dem Alter heraus sind, dass sie einfach wild auf die Tasten schlagen und letzten Endes ist es auch eine Frage der Kultur. Ein eigenes Klavier kann eine gute Möglichkeit dafür sein, dass du deinem Kind zeigst, was ein Wertgegenstand ist.

Beim Kauf für einen Erwachsenen stellen sich dann wieder andere Fragen.


Entscheidung nach Skilllevel

Braucht ein*e Anfänger*in ein anderes Modell als eine fortgeschrittene Person? Ebenfalls bedingt. Professionelle Spieler*innen wünschen sich oft speziellere Sounds, die sogenannte Einsteigermodelle nicht bieten können. Das gilt sowohl für digitale als auch für analoge Klaviere. An der untersten Qualitätsstufe lohnt sich ein Kauf an sich nie. Ein gutes Mittelmass an Qualität sollte bei einem Klavier immer gegeben sein, sonst verlierst du schnell den Spass. Am besten unterscheidest du, wenn du dich nach dem Skilllevel richten möchtest, danach, ob dein Anspruch professionell oder hobbymässig ist. Als Hobbyspieler*in solltest du mindestens ein gutes Mittelmass verfolgen. Als angehend professionelle*r Spieler*in muss es dann schon deutlich besser sein. Hier entscheidet natürlich auch die Preisfrage.

klavier kaufen und noten lesen

Die Wartung

Eine wichtige Sache ist auch noch die Wartung. Diese fällt bei einem E-Piano natürlich nicht wirklich an. Da musst du ab und zu mal entstauben. Aber du musst ein E-Piano nicht stimmen (lassen). Du kannst es einfach so direkt benutzen.


Ein analoges Klavier muss hingegen regelmässig gestimmt werden. Das bedeutet einen zeitlichen Aufwand und natürlich auch Kosten. Rechne mit etwa 100 CHF. Zeitlich solltest du ein bis zwei Stunden einkalkulieren. Gerade bei einem gebrauchten Klavier ist es sinnvoll, dass eine professionelle Person mal einen Blick auf das Instrument wirft. Diese kann auch erkennen, ob es Reparaturbedarf gibt. Danach reicht es, dass einmal im Jahr jemand kommt, um das Klavier zu stimmen.


Wo solltest du kaufen?

Sei so fair und lass dich da beraten, wo du auch kaufen möchtest. Natürlich kannst du dich vor Ort beraten lassen und dann im Internet kaufen. Aber das wäre dem Handel gegenüber nicht fair. Wir können nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, dass du zur Probe spielen kannst.

Dann kannst du dich frei nach Geschmack und Angebot entscheiden. Es gibt tolle Shops und auch wirklich hervorragende Anbieter zur Instrumentenmiete. Und du kannst auch privat kaufen.


Wichtig ist an dieser Stelle aber zunächst deine Entscheidung, ob du wirklich Klavier spielen möchtest und wenn du da noch nicht so sicher bist, könnte unser Artikel über Klavier spielen für Anfänger*innen das Richtige für dich sein.


Hast du noch mehr Fragen?

Wenn du noch mehr Fragen hast, zögere bitte nicht, uns anzusprechen. Gerne kannst du auch Kontakt zu einer unserer Lehrpersonen aufnehmen. Diese können dich mit ihrem Fachwissen zu einem tollen ersten Klavier begleiten.

 

Finde qualifizierte Klavierlehrer*innen in der Schweiz


Finde qualifizierte Keyboardlehrer*innen in der Schweiz

 





Comments


STUDENT DE-min.png
TEACH DE-min.png
INSURANCE DE.png
INSTRUMENT DE_New-min.png

Als Lehrer*in registrieren

bottom of page